Gelegentlich übernimmt der Evangelist auch die Tenorarien. Johannes-Passion (BWV 245) • | Markus-Passion BWV 247 1. So beantwortet der Choral Nr. 72 („Wenn ich einmal soll scheiden, so scheide nicht von mir“) zum Anlass, für die eigene Todesstunde Gott um seinen Beistand zu bitten. 24 • The finale of Part I, ‘O man, thy heavy sin lament’, is a chorale fantasia on a grand scale, the lower voices weaving around the chorale melody in the sopranos. 68, Final Chorus) Bach, Johann Sebastian Piano solo 1 PDF / 1 MP3 / MIDI / Intermediate Adaptator : Heidtmann, Klaus Added the 11-09-2017. [79] Basierend auf der im Barock allgemein verbreiteten Affektenlehre wird der grundlegende Charakter eines Stücks durch die musikalische Form, Tempo, Dynamik, Tonartencharakteristik, rhythmische Gestaltung und Besetzung bestimmt, während die Bedeutung einzelner Wörter durch rhetorische Stilfiguren musikalisch zum Ausdruck gebracht wird. [7] So wurde die Matthäuspassion im Jahr 1736 und möglicherweise auch 1740 (oder 1742) in einer überarbeiteten Fassung gespielt. 2010 von Alexander Ferdinand Grychtolik rekonstruierten Kantate Klagt, Kinder, klagt es aller Welt (BWV 244a), der sogenannten Köthener Trauermusik (für Fürst Leopold von Anhalt-Köthen), geklärt. 139 • Die handelnden Menschen hingegen werden lediglich durch den Generalbass gestützt. Heinrich Schütz wies diesen Personen unterschiedliche Stimmen zu und ließ die Menschengruppen als mehrstimmigen Chor auftreten. 119 • Während eines Zeitraums von etwa 100 Jahren (1669–1766) bestand in Leipzig die Tradition, die Passionstexte im Morgengottesdienst feierlich zu rezitieren, indem der Evangelientext in der Art des Gregorianischen Chorals gesungen wurde. 184 • ", "St. Matthew Passion, BWV 244: No. Anh. Zum Vergleich werden die entsprechenden Nummern aus der Neuen Bach-Ausgabe in der zweiten Spalte angeführt. 12 • Eine Notiz des Thomasküsters J. C. Rost weist darauf hin, dass das Werk 1736 mit beyden orgeln aufgeführt wurde. 143 • Anh. 46 • [76] Durch die zarte Besetzung mit Traversflöte und zwei Oboen da caccia ohne Continuo („Bassettchen“) und die Tonart a-Moll, die kein Vorzeichen aufweist, wird der reine, engelgleiche Charakter der Arie unterstrichen und die himmlische Liebe und Unschuld Jesu symbolisiert. Lebut Jr.], The Genesis of Bach's `Great Passion': 1724-29 [W. Hoffman], Early Performances of Bach's SMP [T. Braatz]. meine Sünden haben dich geschlagen; ich, ach Herr Jesu, habe dies verschuldet, was du erduldet“. BACH St. Matthew Passion: No. 183 • 206 • [77] Unterstrichen wird der Affekt durch die Kreuzmotivik in der Melodieführung, die Synkopenbildungen und die verminderten Quart- und Quintsprünge (der Tritonus steht für den diabolus in musica). 172 • 162 • Teil, International Music Score Library Project, Übersicht über die bestehenden Einspielungen, Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Matthäus-Passion_(J._S._Bach)&oldid=207603039, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, 2 Traversflöten, 2 Oboen, Streicher, Continuo, Rezitativ (Evangelist/Tenor, Jesus/Bass, Judas/Bass), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Petrus/Bass, Jesus/Bass), 2 Blockflöten, 2 Oboen da caccia, Streicher, Continuo, 2 Traversflöten, Oboe, Streicher, Continuo, 2 Traversflöten, 2 Oboen d’amore, Streicher, Continuo, Traversflöte, Oboe d’amore, Streicher, Continuo, Rezitativ (Evangelist/Tenor, 2 Zeugen/Alt und Tenor, Hohepriester/Bass), Continuo (mit Viola da gamba statt Violone), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Hohepriester/Bass, Jesus/Bass), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Petrus/Bass, 2 Mägde/Sopran), 2 Traversflöten, Oboe, Oboe d’amore, Streicher, Continuo, Rezitativ (Evangelist/Tenor, Petrus/Bass), Rezitativ (Evangelist/Tenor, 2 Hohepriester/Bass), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Jesus/Bass, Pilatus/Bass), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Pilatus/Bass, Frau des Pilatus/Sopran), Rezitativ (Evangelist/Tenor, Pilatus/Bass), Traversflöte, 2 Oboen da caccia, kein Continuo, 2 Traversflöten, Viola da gamba, Continuo, 2 Oboen da caccia, 2 Oboen, Streicher, Continuo, Accompagnato-Rezitativ (Sopran, Alt, Tenor, Bass), Dieser Artikel wurde am 4. 54 • [74] Die innige Verbindung zwischen dem Heiland und dem frommen Ich des Hörers findet ihre Begründung in dem freiwilligen Opfertod Jesu aus Liebe. 107 • April 1727. 168 • [1] Die Uraufführung fand am 11. 95 • Lukas-Passion (BWV 246) (Bachs Urheberschaft infrage gestellt) • St. Matthew Passion, BWV 244: No. 25, 57/58, 69/70, 75 stattdessen Oboen da caccia und in Nr. 210 • 208 • The St. Matthew Passion is Bach’s grandest musical composition. 36 liegt ein Zitat aus (Hld 6,1 LUT) zugrunde. 113 • So wird die Eingangsarie des zweiten Teiles vom Bass gesungen, in Arioso und Arie „Ja freilich will in uns das Fleisch und Blut“/„Komm, süßes Kreuz“ wird anstelle einer Gambe eine Laute verlangt. 25 stattdessen 2 Blockflöten – und 2 Oboen – in Nr. 134 • den Eingangschor „Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen“ und Nr. 60 • Die Partitur gehört heute der Staatsbibliothek zu Berlin und zählt zu ihren kostbarsten Originalhandschriften. [10], Bach hatte sich 1723 bei seinem Amtsantritt vertraglich verpflichtet, die Kirchenmusik so zu gestalten, „daß sie nicht zulang währen, auch also beschaffen seyn möge, damit sie nicht opernhafftig herauskommen, sondern die Zuhörer vielmehr zur Andacht aufmuntere.“[11] Nachdem Bach 1724 seine Johannes-Passion zum ersten Mal und 1725 in überarbeiteter Fassung aufführte, dirigierte er 1726 die Markus-Passion von Friedrich Nicolaus Bruhns (1702), die er um Choräle ergänzte und für die Leipziger Praxis anpasste. [74] So wird der Zuhörer schon im Eingangschor nicht nur aufgefordert, das Leiden Jesu zu betrachten, sondern sich auch der eigenen Sünde bewusst zu werden: „Seht den Bräutigam […] seht unsere Schuld“.